Wir gehen gemeinsam den Kreuzweg

Am 12.04.2022 sind alle Regenbogenkinder zum Park neben der St. Jakobus-Kirche in Glane gewandert.

Dort haben wir die Geschichte vom Kreuzweg Jesu auf Bildern, die von Kindergartenkindern gemalt wurden, betrachtet. Wir haben gehört, wie schwer dieser Weg für Jesus war. Wir haben auch gehört, wie Menschen Jesus geholfen haben und bei ihm geblieben sind, bis zu seinem Tod. An der letzten Station hat jedes Kind einen Stein bekommen, zur Erinnerung an den weggerollten Stein und als Zeichen der Osterbotschaft: „Jesus lebt! Er ist auferstanden.“

Das Kreuz und die Osterbotschaft
Steh auf, wenn dich jemand geärgert hat, wenn du dich alleine fühlst.
Auch das ist Auferstehung, ein Schritt zum Leben.
Steh auf, wenn du traurig bist, wenn du meinst es geht nicht mehr weiter.
Auch das ist Auferstehung, ein Schritt zum Leben.
Steh auf, wenn du alles nur blöd findest, wenn du meinst, dass alle gegen dich sind.
Auch das ist Auferstehung, ein Schritt zum Leben.
Denn auch Jesus ist auferstanden, nachdem er alleingelassen worden war, nachdem er verraten wurde, nachdem er gekreuzigt wurde.
Jesus ist auferstanden, weil er an das Gute im Leben und sogar danach geglaubt hat.
Weil er wusste, dass Gott ihn nicht im Stich lassen würde.
Weil er uns zeigen wollte, dass das Wichtigste im Leben die Liebe ist.
Steh du auf, wenn du meinst, es geht nicht mehr weiter, denn Gott ist mit seiner Liebe bei dir!