Kinder in der Kita St. Hildegard entdecken neues Leben in der Fastenzeit

„Neues Leben“ ist in den letzten Tagen vielfältig zu sehen. Die Sonne und die warmen Temperaturen machen es möglich. Die ersten Frühblüher, wie Schneeglöckchen, Krokusse und Narzissen stecken ihre Köpfe aus der Erde.

In der Kita St. Hildegard haben die Kinder in mit Asche gemischte Blumenerde Weizenkörner ausgesät. Nach einigen Tagen konnten sie beobachten, wie die Körner anfangen zu keimen und kleine Weizenhalme gewachsen sind.
Über den Winter haben die Kinder die vielen Vögel am Kindergarten mit Vogelfutter versorgt. Jetzt wollen die Kinder auch dafür sorgen, dass viele Vögel einen Platz finden um ihr Nest zu bauen. Alexander Stricker, Mitglied des Elternbeirates, hat für die Kita mehrere Nistkästen angefertigt. Für diese Spende bedanken wir uns ganz herzlich. Die Nistkästen wurden von den Kindern kreativ und mit Freude bemalt. Mit Unterstützung des Elternbeirates werden sie rund um den Kindergarten aufgehängt. Jetzt kann das Beobachten beginnen. Wenn viele Vögel hier ein zu Hause finden, ist das ein guter Schutz gegen den Eichenprozessionsspinner. Kinder und Erzieher sind sehr gespannt was im Frühjahr passiert.